Beitraege Zur Mecklenburgischen Kunstgeschichte

Author: Friedrich Paul Theodor Sarre
Publisher: BiblioBazaar, LLC
ISBN: 9781110167142
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This is a pre-1923 historical reproduction that was curated for quality. Quality assurance was conducted on each of these books in an attempt to remove books with imperfections introduced by the digitization process. Though we have made best efforts - the books may have occasional errors that do not impede the reading experience. We believe this work is culturally important and have elected to bring the book back into print as part of our continuing commitment to the preservation of printed works worldwide.

Beitr ge zur Mecklenburgischen Kunstgeschichte

Author: Friedrich Sarre
Publisher: Forgotten Books
ISBN: 9780484942461
Format: PDF, ePub
Download Now
Excerpt from Beitrage zur Mecklenburgischen Kunstgeschichte: Inaugural-Dissertation Adler: Backsteinbau. Pag. 21. Abbildung bei Esscnwcin. Backstcinbau. Pag. 25.wechselung Reliefs von fabelhaften Tiergestalten, Masken und kleine Statuetten der Maria und des Schutzpatrons der Kirche angebracht. Wenn einige dieser Formziegel auch in Schwerin, Rostock und vor allem in Lubeck') vorkommen, so kann man wohl annehmen, dass die Erzeugnisse hier fabrikmassig her gestellt wurden. Lubeck war nicht nur als bedeutendste Stadt des Nordens, als Vorort der Hansa fur einen derartigen Betrieb geeignet, es besass auch in seinen 'besonders zahlreichen und ausgiebigen Thonlagern das erforderliche Material. Jedenfalls bestand in Lubeck am Ende des XV. Jahrhunderts eine Ziegelei, die, wie wir an dem Friese des 1476 vollendeten inneren Holsten theres sehen, technisch und kunstlerisch Ausserordentliches in der Herstellung von gebrannten Steinen leistete Aus der Mitte des XVI. Jahrhunderts sind uns die Namen zweier Ziegel brenner erhalten. Statius von Duren und Gerdt Ruter besassen vor den Thoren Lubecks eine deren Erzeugnisse nicht nur in Lubeck selbst abgesetzt wurden, sondern sich auch in anderen bedeutenden Stadten des nordwestlichen Deutschlands. Vor allem aber im benachbarten Mecklenburg nachweisen lassen. Die Schlosser in Wismar, Schwerin und Gadebusch zeigen die Dekoration mit gebrannten Formsteinen in sonst nirgend vor kommender Gleichmassigkeit durchgefuhrt, und unter diesen Bauten nimmt der Furstenhof zu Wismar die erste Stelle ein. Er ist das charakteristische Denkmal eines Stiles, welcher in der Geschichte der deutschen Renaissance -architektur fuglich nicht ubergangen werden darf. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

Moving Sculptures

Author: Aleksandra Lipińska
Publisher: BRILL
ISBN: 9004277080
Format: PDF, Mobi
Download Now
In Moving Sculptures Lipińska explores the little-known phenomenon of serial production of small-scale alabaster sculpture in the Southern Netherlands of the 16th and 17th centuries from the perspective of its recipients in Central and Northern Europe.