Beitr ge zur Geschichte des deutschen Versicherungswesens

Author: Peter Koch
Publisher: VVW GmbH
ISBN: 3899527267
Format: PDF, Docs
Download Now
Für nicht wenige seiner Leser gilt der Aachener Jurist, Wissenschaftler, Publizist und Hochschullehrer Peter Koch als der Versicherungshistoriker schlechthin. In seinem nunmehr über 60-jährigen Schaffen hat er wie kein anderer die Erforschung der Geschichte der Versicherung beeinflusst und vorangebracht. Das Ergebnis seines Lebenswerks ist beeindruckend: Eine schier unüberschaubare Fülle von Büchern, Aufsätzen, Festschriften und Unternehmensdarstellungen sowie das einmalige Standardwerk Geschichte der Versicherungswirtschaft in Deutschland. Prof. Dr. Peter Koch hat sich bei einer großen Lesergemeinde in und außerhalb der Assekuranz einen Namen gemacht. 2015 möchte ihn der Verlag Versicherungswirtschaft anlässlich seines 80. Geburtstags mit einer Auswahl seiner historischen Beiträge ehren. Die Auswahl zeichnet ein Bild seiner Beiträge, die er in den letzten zehn Jahren für die Zeitschrift Versicherungswirtschaft verfasst hat. Prof. Dr. Peter Koch steht auch mit 80 Jahren mitten in der Arbeit. Man darf also gespannt sein.

Geschichte der Versicherungswirtschaft in Deutschland

Author: Peter Koch
Publisher: VVW GmbH
ISBN: 3862981851
Format: PDF, Mobi
Download Now
Die Versicherungswirtschaft hat keinen einheitlichen Ursprung. Sie ist aus den drei Wurzeln der genossenschaftlichen Zusammenschlüsse, der staatlichen Initiative und der Versicherung auf kaufmännischer Grundlage hervorgegangen. Das Buch bietet erstmals eine umfassende Geschichte dieses wichtigen Wirtschaftszweiges in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart. Es gliedert die Entwicklung in vier Epochen. Der Beginn der Versicherungswirtschaft ist durch erste Ansätze des Versicherungsgedankens bei den mittelalterlichen Gilden und Zünften, aus denen sich selbständige Kassen entwickelt haben, die Errichtung öffentlich-rechtlicher Anstalten und die Entstehung der ersten privaten Versicherungsunternehmen gekennzeichnet. Ihren eigentlichen Aufschwung mit weltweiter Geltung nahm die Branche während des 19. Jahrhunderts. Hektik und Unruhe prägten die Periode zwischen den beiden Weltkriegen, die mit der nicht ausgesparten dunklen Zeit des Nationalsozialismus und dem Zusammenbruch endete. In zwei Abschnitte teilt sich die Epoche nach dem Zweiten Weltkrieg mit den Jahren des Wiederaufbaus bis zur Wiedervereinigung und der sich anschließenden Globalisierung im Zeichen des Europäischen Binnenmarktes ein. Die Darstellung verbindet die großen Entwicklungslinien innerhalb der Versicherungswirtschaft mit einer Fülle von Einzelheiten aus allen Teilbereichen. Im Mittelpunkt stehen die Chroniken der zahlreichen deutschen Versicherungsunternehmen, eingebettet in den allgemeinen politischen, wirtschaftlichen und insbesondere auch kulturgeschichtlichen Rahmen. Spezielle Themen bilden namentlich die Sparten, Katastrophen und Großschäden, die Versicherungsvermittlung, die Werbung, die betriebliche Organisation, die Berufsbildung, die Verbände und die rechtlichen Gegebenheiten. Übersichtliche Statistiken konkretisieren den Text. Es handelt sich sowohl um ein Lesebuch als auch um ein Nachschlagewerk, wobei zur Erleichterung der Lektüre die umfangreichen Literaturnachweise an den Schluss der einzelnen Kapitel verwiesen sind. Der Stoff erschließt sich durch eine Vielzahl von Marginalien und ein ausführliches Register. Ausgewählte Bildvorlagen veranschaulichen die historische Entwicklung.